Informationen zu St. Pauli | Millerntor Stadion | Karten | Mannschaft | FC St. Pauli | Fanshop
Feedburner Millerntor-Stadion
Twitter Millerntor-Stadion
Facebook Millerntor-Stadion
Röhre
Film und Radio

Thomas Meggle

Thomas Meggle (* 22. Februar 1975 in München) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, der seit der Saison 2005/06für den FC St. Pauli im zentralen Mittelfeld spielte und dort mit dem Ende der Spielzeit 2009/10 seine aktive Profi-Laufbahn beendete.

Spielerkarriere

Der in München aufgewachsene Meggle begann im Alter von sechs Jahren mit dem Fußballspielen bei den Sportfreunden Harteck und spielte dort sieben Jahre in der F-, E-, D- und C-Jugend, um anschließend in die B-Jugend von FC Wacker München zu wechseln. Mit dem FC Augsburg wurde er 1993 deutscher A-Jugend-Meister. Drei Jahre spielte er beim FC Starnberg, bevor er 1997 erstmalig in die Profimannschaft des FC St. Pauli wechselte.

Meggle spielte für den TSV 1860 München, FC St. Pauli und Hansa Rostock in der Fußball-Bundesliga und erzielte in 51 Bundesligaspielen 11 Tore. Einer der wichtigsten Augenblicke seiner Laufbahn war sein Tor zum 1:0 im legendären Weltpokalsiegerbesieger-Spiel (Endstand 2:1) gegen den FC Bayern München.

Nach 1997 bis 1999 und 2000 bis 2002 spielte Thomas Meggle seit dem Saisonbeginn 2005/06 bereits zum dritten Mal beim FC St. Pauli, mit dem er 2007 in die 2. Bundesliga aufstieg. Zum Ende der Saison 2009/10 beendete Meggle seine aktive Laufbahn im Alter vom 35 Jahren, nachdem er sich von einer Knieverletzung nicht mehr vollständig erholen konnte.

Trainerkarriere

Meggle ist seit April 2009 im Besitz der A-Lizenz und arbeitet seitdem als Co-Trainer seines ehemaligen Vereins FC Sankt Pauli. Am 1. Juni 2011 wird er an der Sporthochschule in Köln seine Ausbildung zum Fußballlehrer starten.

Privatleben

Thomas Meggle wohnt mit seiner Frau und seinem Sohn seit 2005 in Hamburg-Nienstedten. Seit August 2008 ist er gemeinsam mit Stefan Kofahl Verleger der Hamburger Amateurfußball-Zeitung “fußball HAMBURG”.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Meggle

Kommentare sind geschlossen.

  • Warum Millerntor Stadion?

    Die Idee wurde kurz nach dem abgesagten Derby gegen den HSV geboren und hat als eigentliches Ziel, diverse Projekte zu unterstützen.

    Da die Seite Millerntor-Stadion noch im Aufbau ist, wurden die Texte zunächst übernommen und das Layout ist auch noch nicht ganz da, daher bitten wir um etwas Geduld, bis alles steht. Wir arbeiten schon hart daran, hier alles aufzuhübschen und sind für jede Art von Vorschlägen offen. Zur Zeit sind wir dabei, ein passendes Layout zu bauen – bis es letztendlich steht, werden wohl noch ein paar Wochen ins Land gehen.

    Wenn ihr Wünsche habt, dann schreibt das doch einfach in den jeweiligen Artikel und wir kümmern uns darum, es zu realisieren, wenn dieses machbar und sinnig ist.