Informationen zu St. Pauli | Millerntor Stadion | Karten | Mannschaft | FC St. Pauli | Fanshop
Feedburner Millerntor-Stadion
Twitter Millerntor-Stadion
Facebook Millerntor-Stadion
Röhre
Film und Radio

Sebastian Schachten

Sebastian Schachten (* 6. November 1984 in Bad Karlshafen) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Schachten begann mit dem Fußballspielen bei der SG Weser/Diemel in Bad Karlshafen und gelangte über die SVG Einbeck, die SVG Göttingen und den SCW Göttingen zum SC Paderborn, mit dem er 2005 in die zweite Bundesliga aufstieg. Zur Saison 2005/06 wechselte Schachten in das Regionalligateam von Werder Bremen, wo er sich zum Stammspieler etablierte. Zur Saison 2007/08 wechselte er zum Zweitligisten Borussia Mönchengladbach. Am 1. Februar 2008 gab er zu sein Debüt in der 2. Bundesliga, als er gegen den 1. FC Kaiserslautern in der 85. Spielminute für Marcel Ndjeng eingewechselt wurde. Mit der Borussia schaffte er den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga. Er selbst jedoch gehörte dabei, auch wegen längeren verletzungsbedingten Ausfällen, nicht zur Mönchengladbacher Stammelf.

2009 kehrte er von Borussia Mönchengladbach auf Leihbasis für ein Jahr zum SC Paderborn 07 zurück, um dort Spielpraxis zu sammeln. Am 1. Juli 2010 schloss er sich wieder der Mannschaft von Borussia Mönchengladbach an. Zur Saison 2011/12 wechselte Schachten zum FC St. Pauli. Schachten kann in der Abwehr sowohl auf der rechten, als auch auf der linken Außenbahn agieren.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sebastian_Schachten

Kommentare sind geschlossen.

  • Warum Millerntor Stadion?

    Die Idee wurde kurz nach dem abgesagten Derby gegen den HSV geboren und hat als eigentliches Ziel, diverse Projekte zu unterstützen.

    Da die Seite Millerntor-Stadion noch im Aufbau ist, wurden die Texte zunächst übernommen und das Layout ist auch noch nicht ganz da, daher bitten wir um etwas Geduld, bis alles steht. Wir arbeiten schon hart daran, hier alles aufzuhübschen und sind für jede Art von Vorschlägen offen. Zur Zeit sind wir dabei, ein passendes Layout zu bauen – bis es letztendlich steht, werden wohl noch ein paar Wochen ins Land gehen.

    Wenn ihr Wünsche habt, dann schreibt das doch einfach in den jeweiligen Artikel und wir kümmern uns darum, es zu realisieren, wenn dieses machbar und sinnig ist.